Die Magnetfeldtherapie - Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Körpers

Schon im alten Ägypten wurde die Kraft der Magnete zu Heilzwecken verwendet. Als Begründer der neuzeitlichen Magnetfeldtherapie gilt Paracelsus (1493-1541). Er beschrieb die Fähigkeit des Magneten, die menschliche Lebenskraft wieder aufzuladen und behandelte Krankheiten wie Durchfall und Blutungen mit Magneten.

Magnetfeldtherapie - Heilung durch pulsierende Felder*

Man nimmt an, dass die magnetischen Impulse in das Körpergewebe eindringen und hier das geschwächte Magnetfeld der kranken Zellen wieder aufbauen und stärken können. So erfahren die Selbstheilungskräfte des Körpers Unterstützung indem sie aktiviert und gestärkt werden. Dies verläuft nach den Erfahrungen der Magnetfeld-Therapeuten sehr erfolgreich und nebenwirkungsfrei.

Diese Wirkungen der Magnetfeldtherapie wurden durch Studien belegt*:

  • Kranke Zellen haben eine verminderte Spannung in der Zellmembran. Diese wird durch die Magnetfeldtherapie über die Aktivierung der Kalium-, Natrium-, Kalzium- Pumpe in der Zellmembran wieder erhöht.
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verbesserung der Sauerstoffbindung und -nutzung im Gewebe um bis zu 30%
  • Freisetzung von Kalzium im Gewebe, was zu einer vielfältigen Aktivierung von Stoffwechsel- und Zellteilungsprozessen führt.
  • Regeneration von verletzten Zellen
  • Heilung von Knochengewebe
  • Aufbau von Knorpelgewebe und damit Linderung von Arthrosebeschwerden
  • Entzündungen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Behandlung von Schmerzen
  • allgemeine Vitalisierung

Nicht - invasive Therapie

Bei dieser Form der Magnetfeldtherapie wird das Magnetfeld mittels elektrischen Stroms erzeugt, das von außen auf den Organismus einwirkt. Ich setze eine Matte ein, auf die sich der Patient legt und so einem pulsierenden Magnetfeld ausgesetzt wird. Das Magnetfeld kann in Stärke und Frequenz individuell auf den Patienten und seine Beschwerden eingestellt werden.

Anwendungsmöglichkeiten

Magnetfeld Hundephysiotherapie Heike Amthor in Leipzig Stötteritz, Krankengymnastik und Massage bei Arthrose, Hüftdysplasie, Kreuzbandriss u.a., mit Wellnessangebot für Menschen
Magnetfeld als optimale Ergänzung zu anderen Therapieformen
  • Rehabilitation: Beschleunigung der Rehabilitation nach Schlaganfall, Knochenbrüchen und Sportverletzungen
  • Verbesserung der Mikrozirkulation und Sauerstoffausnutzung (Wundheilungsstörungen, arterielle Durchblutungsstörungen, Schwindel, Tinitus...)
  • Anregung des Stoffwechsels (Entgiftung, Entschlackung, Entsäuerung)
  • Steigerung der unspezifischen Abwehr des Immunsystems
  • Schmerztherapie: Muskelverspannungen, Lumbalgien, Nackensyndrome
  •  Harmonisierung des Vegetativums: Schlafstörungen, Stressabbau, psychische Stabilisierung, Migräne, Hypertonie...
  • Hauterkrankungen: Ekzeme, Psoriasis, Ulcera cruris, Brandwunden, Wundheilungsstörungen
  • Psychische Erkrankungen: Depressionen, depressive Verstimmungen

Wann sollte man auf die Magnetfeldtherapie verzichten?*

  • beim Vorhandensein von Herzschrittmachern oder anderen elektronischen Implantaten
  • bei Multipler Sklerose
  • bei Epilepsie
  • in der Schwangerschaft
  • nach Organtransplantationen und bei Immunsuppression
  • bei Hyperthyreose (Überfunktion der Schilddrüse), M. Basedow, Thyreoiditis
  • bei schwere Herzrhythmusstörungen
  • bei akuten schweren Infektionen

Besonders effektiv wirkt die Magnetfeldtherapie in Kombination mit anderen Therapieformen. Deshalb biete ich an, die Physiotherapie und auch Ihre Wellness - Anwendung auf der Magnetfeld - Matte durchzuführen. Beide Maßnahmen unterstützen sich optimal.

  

*Alle Angaben zur Wirkungsweise: Quelle: Theramag Magnetfeldtherapie Bedienungsanleitung und allgemeine Informationen zur Magnetfeldtherapie 

 

Die hier angegebenen Sachverhalte stellen kein Heilversprechen dar. Im Rahmen der Anwendung im Wellnessbereich meiner Praxis ist die Magnetfeld - Matte lediglich zur Unterstützung des Wohlfühlens zu verstehen. Darüber hinaus kann ich für die Richtigkeit der o.a. Wirkungsbeschreibungen nicht garantieren.

 

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit mir auf! Ich freue mich auf Sie!

Teilen?